Partner:

mss-sport

Mitglieder

Junioren/Schulsport

Powered by Drupal, einem Open-Source Content-Management-System.

Weblog von bucha

Pirolhüttenfest 2008

Hoi zäme,

wie dem Jahresprogramm zu entnehmen ist, findet am Samstag 14. Juni 2008 das Sommernachtsfest in der Pirolhütte statt.
Natürlich hoffen wir auf grosse Teilnahme. Wie immer sind auch Eure Partner & Familien herzlichst eingeladen.
Für die Grilladen, Brot sowie Getränke, werden wir besorgt sein.
Wer würde einen Salat oder ein Dessert mitbringen?
Gerne erwarte ich Eure Anmeldung, sowie einen freiwilligen Vorschlag für Salat oder Dessert bis zum 10. Juni 2008, abends.
Einfach per mail an bucha@bluewin.ch Bitte auch angeben, wieviele ihr seid.

Gruss bucha

Resultate 22. Chlausturnier des BC Aarau

Gratulation an Carla und Regula zum Sieg. Natürlich auch an Andreas und Josh für den 2. Platz. Sowie Barbara für den dritten Rang.
Und natürlich auch an meine Partnerin Nadine.

Ranglisten des Chlausturniers sind angehängt.

Überraschungsweekend 2005

Als wir uns am Wohler Bahnhof einfanden, konnte man unter den BCV Frühaufstehern noch einige schlaftrunkene Gestalten entdecken. Kein Wunder, war es doch 7.00 Uhr in der Früh an einem verhangenen Samstagmorgen. Aber Morgenstund hat ja bekanntlich Gold im Mund und deshalb konnte uns auch das Wetter nichts anhaben.
Kurz darauf fuhr unser Zug ein, der uns nach Rotkreuz, Luzern und schliesslich nach Hergiswil brachte. Bereits auf der Zugfahrt begann das grosse Rätseln und wilde Spekulationen über das Ziel unserer Reise machten die Runde.

Fasnachts-Uuslumpete 2005

Wie in den beiden Jahren zuvor, organisierte der BCV auch diesmal die Uuslumpete.
Bereits am Mittag begannen Karl und ich damit die Festbänke abzuholen und bei der Schlosserei Jean Meyer AG abzuladen.

Schlittelweekend 2005 in Bergün

Am Samstag morgen, bereits um 08.30 Uhr, besammelten sich die BCV-Schlittler samt Anhang beim Bahnhof Villmergen. Den ersten Zwischenhalt schaltete man im Heidiland ein, wo es endlich etwas in den knurrenden Magen gab. Und diejenigen die keinen Hunger verspürten, genehmigten sich halt einen Kaffee oder eine Ovo. Dann gings weiter in die Berge Richtung Bergün. Hier muss noch erwähnt werden, dass trotz übelster Wettervorhersage die Sonne schien. Bevor man aber nach Bergün zum Schlitteln fuhr, wurden erst noch die Zimmer im Hotel Rätia und in den nahen Wohnungen in Filisur bezogen. Natürlich wurde auch die Kleidung dem Anlass entsprechend angepasst. So standen dann einige recht stark vermummte Gestalten zum Schlittelabenteuer bereit.